Fertighaus 87- 33.600.-€ (Bausatz)

Fertighaus 87- 33.600.-€ (Bausatz)












Infos zu Bausatzhäuser/Fertighäuser:

Firma Norges Hus Nova OÜ produziert Häuser in Holzrahmenbauweise. Außenwände sind gedämmt mit 200mm Mineralwolle, außen beplankt mit Holzfassade (horizontal oder vertikal) oder mit STEICO Holzfaserdämmplatte, Innenwände sind als loses Material mitgeliefert. PVC Fenster werden in Elementen eingebaut, Dachkonstruktion mit Dachbinder.

Zusätzlich müssen Sie die Außenwände von innen mit 50mm Mineralwolle dämmen. Diese Ebene ist gleichzeitig die Installationsebene. Damit ist die neueste Wärmeschutzverordnung erfüllt.

Alle anderen Leistungen müssen bauseits erbracht werden, meistens bestellt der Bauherr die Leistungen bei einheimischen Firmen, da wir die Bausätze nur produzieren, liefern und auf Wunsch montieren.

Wir bauen die Häuser nicht schlüsselfertig.

Innenwände können Sie selbst individuell gestalten. Außenwandelemente produzieren wir nach Maß. Auf Wunsch auch nach Kundenzeichnungen.

Baupläne für den Bauantrag stellt Norges Hus Nova OÜ bei Bestellung zur Verfügung.

Hier sehen Sie die Bauleistungsbeschreibung, alles was inklusive ist:
http://www.norgeshusde/bausatz-lieferumfang/

Preise: http://www.norgeshus.de/fertighauser-preise/

Für individuelle Häuser ist die Lieferzeit 6 – 8 Wochen. Montage: 2 – 7 Tage.

Werkbesichtigungen hier in Estland sind immer willkommen. Es sind auch viele Referenzen vorhanden.

Alle anderen Leistungen, die nicht beschrieben sind, bieten wir aus Estland nicht an

Für weitere Informationen wenden sie sich bitte an uns

Norges Hus Nova OÜ
Lao, Kalesi küla
75207 Harjumaa
info@norgeshus.de
www.norgeshus.de

www.nordicwp.com

Fertighäuser: Regionale Unterschiede

Der Vormarsch ist zwar nur marginal, doch der Fertigbau gewinnt vor allem in Süddeutschland vermehrt Marktanteile. Deutschlandweit werden 17,3 Prozent der Ein- und Zweifamilienhäuser in vorgefertigter Bauweise errichtet. In Baden-Württemberg liegt der Anteil sogar fast 30 Prozent, dafür in Niedersachsen gerade einmal bei 7,4 Prozent (Quelle: BDF, 9/2016). Es besteht also aus Sicht der Branche durchaus noch Nachholbedarf.

Doch die Fertighausbranche hätte nicht diesen guten Ruf für Innovationen, wenn man nicht auch hier in Zukunft den Anschluss schaffen würde. Zudem bietet ein Holzfertighaus einige Vorteile, die vielen Bauherren eine Entscheidung für diese Immobilie einfach machen: die sehr kurze Bauzeit von einigen Tagen, eine kontrollierbare Bauqualität, ein Festpreis und nicht zuletzt auch ein zuverlässiger Einzugstermin. Gerade für diejenigen, die aus einem Mietobjekt kommen, ist der letzte Punkt wichtig, weil in der Regel unnötige Doppelbelastungen entfallen. Darüber hinaus sind moderne Fertighäuser hocheffiziente Energiesparobjekte mit einer Top-CO2-Bilanz. Dazu gibt es andere Aspekte, die bei der Entscheidung für die eine oder die andere Bau-weise eine Rolle spielen: größere bauliche Spielräume, Kostenersparnis durch Eigenleistung (Muskelhypothek) oder der Hauspreis selbst.